Preise

  Wir und unser Netzwerk sind für Sie da  

Was kostet unsere Beratung?

EinkommensteuererklärungVorab zur Info zur nachstehenden Übersicht: bei der Einkommensteuererklärung orientiert sich der Gegenstandswert am Gesamtbetrag Ihrer Einkünfte, bei den dazugehörigen Überschussermittlungen an den höheren Einnahmen oder Ausgaben der jeweiligen Einkunftsart. Nicht entscheidend für die Gebühr ist die Nachzahlung bzw. die Erstattung, die sich aus der Steuererklärung ergibt. Konkret bedeutet dies etwa bei der Erstellung einer Einkommensteuererklärung folgendes:

  • Einkommensteuererklärung (§ 24 StBVV, Tabelle A)
    Gegenstandswert ist die Summe der positiven Einkünfte, mindestens 8.000,00 Euro zzgl. eines Honorars pro Einkunftsart (§ 27 StBVV, Tabelle A), Gegenstandswert ist pro Einkunftsart der jeweils höhere Betrag aus Einnahmen oder Werbungskosten, mindestens 8.000,00 Euro. Nach § 27 StBGebV wird bei uns grundsätzlich jeweils die Hälfte einer vollen Gebühr in Rechnung gestellt (vgl. nachstehende Preisübersicht). Zusätzlich könnte ggf. noch eine Zeitgebühr i.S.v. § 27 Abs. 3 StBGebV hinzukommen, z.B. für die Erstellung der Anlage N. Überdies wird eine Auslagenpauschale nach § 16 StBGebV in Höhe von 18 Euro erhoben.

Um ein Gefühl für den Preis zu bekommen gelangen Sie hier zur Preisübersicht » (PDF).
Die Gebühr beträgt jeweils die Hälfte der vollen Gebühr (5/10).
D.h., z.B. bei einem Gegenstandswert von 8000,00 Euro
würde die Gebühr 50% von 433,00 Euro, also 216,50 Euro betragen.

 

Im Übrigen gilt, z.B. für steuerliche und wirtschaftliche Beratung:
Abrechnung nach Zeitaufwand und Schwierigkeitsgrad gem. vorheriger Vereinbarung

Zur Werkzeugleiste springen